Was für den Listenaufbau benötigt wird

Sicherlich scheint diese Frage im ersten Moment absolut simpel zu sein. Wenn man jedoch ganauer hinsieht, wird man merken, dass Listenaufbau doch einige Punkte mehr benötigt, als man eigentlich annehmen würde. Hier möchte ich einen schnellen und kurzen Überblick geben, was für den erfolgreichen Listenaufbau alles benötigt wird.

  1. Natürlich benötigen wir als erstes mal eine Webseite, auf der wir die Besucher aus dem Netz begrüßen können. Die Webseite, auf der die Besucher als erstes landen, nennt man Landingpage. Wenn wir diese Landingpage richtig gut optimieren, so können wir einen regelrechten Strom unserer Besucher direkt in unsere Verteilerliste für den Listenaufbau gewinnen.
  2. Auch klar sein sollte, dass wir einen Email Marketing Anbieter benötigen, der für uns die Empfänger speichert und verwaltet. Ohne diesen wäre der Listenaufbau erst gar nicht möglich. Hier müssen wir uns aber auch erst einmal Gedanken machen, was wir genau wollen und ob der gewünschte Anbieter genau das unterstützt. Ich habe viel zu lange darüber nachgedacht. Dann hatte ich mich für einen Anbieter entschieden. Nach einiger Zeit jedoch habe ich mich anders entschieden und habe den Email Marketing Anbieter gewechselt.
  3. Im nächsten Schritt müssen wir die ersten beiden Punkte miteinander verknüpfen. Wir müssen auf unserer Webseite ein Formular einbinden, über das die Besucher sich für unseren Newsletter eintragen. Listenaufbau kann aber nur funktionieren, wenn der Email Marketing Anbieter auch wirklich zuverlässig erreichbar ist.
  4. In den letzten 3 Schritten haben wir das wesentliche schon getan, was wir rein technisch für den Listenaufbau benötigen. Allerdings wird so kein erfolgreicher Listenaufbau zustande kommen. In diesem Schritt müssen wir mehr Besucher auf unsere Webseite bekommen. Dafür gibt es viele verschiedene Möglichkeiten. Am schnellsten geht es, wenn Sie schon diverse Quellen haben, die Sie direkt entweder mit Werbemails versorgen können oder diese durch z.B. einen Banner erreichen können. Weitere Informationen hierzu finden Sie auf www.traffic-marketing.info
  5. Eigentlich gehört dieser Punkt noch weiter nach vorne, direkt dort wo Sie die Webseite aufbauen. Aber Sie wollen ja schließlich schnell voran kommen. Da jetzt schon einige Besucher auf die Webseite kommen, haben wir kurz Zeit um uns um noch etwas anderes Wichtiges zu kümmern. Sicherlich haben Sie ein Google Konto. Wenn Sie noch keines besitzen, so melden Sie sich einfach bei Google an. Anschließend melden Sie sich mit Ihrem Google Konto für Google Analytics an. Wenn Sie dann einige Zeit warten, mindestens jedoch würde ich sagen einen Monat, dann können Sie über Google Analytics genau sehen, was die Besucher gut annehmen und was Sie nicht finden.
  6. Verbessern Sie Ihre Landingpage noch ein wenig mehr. Diesen Punkt können Sie gar nicht oft genug machen. Fast jeden Tag an dem ich an diesem Punkt vorbei komme, fällt mir irgendwas auf, was man noch tun kann. Listenaufbau ist nur dann wirklich erfolgreich, wenn Ihre Webseite den Besuchern genau zeigt, wo diese sich eintragen sollen.
  7. Dies ist der letzte Punkt, der mindestens ebenso wichtig ist, wie alle anderen Punkte zuvor: Haben Sie Geduld. Ich weiß, das ist oft nicht wirklich einfach. Ich habe auch schon Projekte angefangen und  dann ging mir die Geduld aus, weil es mir einfach nicht schnell genug ging. Aber auch dieser Punkt ist sehr wichtig. Das Projekt was ich eigentlich schon aufgegeben hatte, habe ich dann doch noch weiter geführt und musste feststellen, dass es um dieses Projekt gar nicht so schlecht bestellt ist. Im nachhinnein habe ich mich wahnsinnig geärgert, dass ich so viel Zeit verloren hatte, in dem ich dieses Projekt schon am Ende geglaubt habe. Auch hier wäre ich mit meinem Listenaufbau schon viel weiter.
Dies soll eine kurze Übersicht sein, über die notwendigen Schritte, die für den Listenaufbau zwingend notwendig sind. Ohne diese Schritte, kann ein Listenaufbau nicht erfolgreich sein.

Über eure Kommentare würde ich mich freuen.

2 Responses to Was für den Listenaufbau benötigt wird

  1. Wieder ma ein sehr hilfreicher Artikel. Manchmal sind es nur kleinigkeiten die man übersieht und wieder ins Gedächnis gerufen werden müssen.

  2. Hallo Herr Höfer,

    danke für den leicht und verständlich zu lesenden Artikel, der mir die wichtigsten Gesichtspunkte des Listenaufbaus noch einmal mehr verdeutlicht hat.
    Dennoch hätte ich noch eine Bitte: Leider benennen Sie keinen Anbieter bei dem es möglich ist, kostenlos oder gegen eine geringe Gebühr online eine Landingpage zu erstellen.

    Entweder ist das noch ein Thema für einen weiteren Artikel oder wenn Sie mir helfen können, schreiben Sie mir an meine bekannte Mailadresse.

    Weiterhin ganz viel Erfolg und ich freue mich auf den nächsten Beitrag auf Ihrem Blog

    Dag-D. Reinert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *