Kostenlose Leads

Jeder, der im Internet etwas verkaufen möchte, benötigt Leads. Am besten natürlich kostenlose Leads,  da damit am meisten verdient wird. An was denken Sie als erstes, wenn Sie „Kostenlose Leads“ hören? Hier geht es nicht etwa darum,  wie Sie möglichst an irgendeine Liste von für Sie kostenlose Leads kommen, sondern wie Sie diese zielgerichtet und effektiv aufbauen. Nur so werden Sie eine wirklich kaufstarke Liste haben.

Um kostenlose Leads einzusammeln, gibt es eine ganze Menge Möglichkeiten. Um Leads aufzubauen ist es nicht unbedingt notwendig, an die Email Adresse des Besuchers zu kommen. Auch wenn Besucher Ihnen auf Twitter folgen, sind das kostenlose Leads. Allerdings müssen Sie dann natürlich darauf achten dass Sie Ihr Online Marketing auch auf die entsprechenden Netzwerke, auf denen sich Ihre Leads befinden, ausbauen.

Ihre Webseite sollte Ihnen als erstes zum Stichwort kostenlose Leads einfallen. Sollten Sie hier schon viel Traffic haben, aber über diesen Traffic nicht genug kostenlose Leads generieren, so sollten Sie Ihre Webseite dringend optimieren. Bauen Sie Google Analytics ein und analysieren Sie das Verhalten Ihrer Besucher. Bieten Sie hochwertigen Content an, was das für Auswirkungen hat, habe ich schon in einem anderen Artikel beschrieben. Tun Sie jeden Tag etwas für Ihr Suchmaschinenranking. Bauen Sie Backlinks auf. Aber ich möchte Sie Warnen! Tun Sie alles von Hand und machen Sie alles selbst. So verlockend auch so manches Tool ist. Google wird dies erkennen und Ihre Seite abstrafen. Was bedeutet, dass Sie weniger Traffic von Suchmaschinen bekommen und somit auch weniger kostenlose Leads.

Surfen Sie jeden Tag ein wenig auf Twitter und folgen Sie Leuten, deren Inhalt Ihnen gefällt. Bauen Sie in Twitter nach und nach eine Follower Liste auf. Auch hier sind Ihre Follower kostenlose Leads. Desto zielgerichteter diese sind, desto erfolgreicher werden Sie Ihre Produkte an Ihre Follower verkaufen. Verscherzen Sie es sich aber nicht mit Ihren Followern. Twittern Sie regelmäßig möglichst hochwertigen Content. Denken Sie nicht nur an sich. Besuchen Sie auch die Webseiten von anderen Twitter-Usern.

Bieten Sie Ihren Besuchern an, sich mit Ihnen auf Xing zu vernetzen. Auch dies sind kostenlose Leads, da Sie auch hier Trafficströme auf Ihre Angebote leiten können. Xing ist eine hervorragende Möglichkeit, um sich selbst als Experten zu branden. Wenn Sie mit Ihren Kontakten auch noch hin und wieder ein paar Worte wechseln, so haben diese auch einen direkten Bezug zu Ihnen. Kostenlose Leads, mit einem persönlichen Kontakt zu Ihnen, ist wie wenn Sie im Lotto den Jackpot geknackt haben. Denn diese Leads vertrauen Ihnen und wissen somit auch, dass die Inhalte, die Sie liefern, gut sind. Das bedeutet, dass diese bei Ihnen gerne kaufen werden, auch wenn es kostenlose Leads sind.

Seien Sie kreativ beim Generieren von Leads. Ich möchte behaupten, dass fast alle Leads, die Sie wirklich voran bringen, kostenlose Leads sind. Gekaufte Leads bringen Ihnen nicht wirklich viel, außer dass es vielleicht so aussieht, als haben Sie schon sehr viele Leads (falls man diese überhaupt sieht). Selbst dafür ist das Geld zu schade auszugeben. Kostenlose Leads werden Sie auf jedenfall weiter bringen, da sich diese aus eigenem Willen Ihnen angeschlossen haben. Ihr Umsatz wird mit diesen Leads viel viel Höher sein, als mit gekauften Leads.

Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt, wie Sie es anstellen, dass diese Leute mit Ihnen in Kontakt treten möchten.

2 Responses to Kostenlose Leads

  1. Wie wahr. Schließe mich voll und ganz an.

  2. Onlinelotto sagt:

    Stimmt, Kreativität ist in jedem Fall wichtih. Aber auch guter, einzigartiger Content ist (zum Glück) weiterhin das Wichtigste!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *